Frauen helfen Frauen e.V. Bergisch Gladbach

Termine &Aktuelles


Ausstellungen Frauenbewegung und 100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht ist das Thema der Ausstellung "Aufbruch der Frauen in die Politik der Moderne", die vom 03.10.2018 bis zum 30.06.2019 gezeigt wird.

Klausurtagung des Vereins Frauen helfen Frauen e.V.

Ein gewaltfreies Leben für Frauen und Mädchen, dafür setzt sich der Verein Frauen helfen Frauen ein. Unter diesem Motto stand auch die diesjährige Klausurtagung der Mitarbeiterinnen und Vorstandsfrauen im Oktober. Ein intensiver Austausch über die Arbeit der vier Einrichtungen - Frauenberatungsstelle, Mädchenberatungsstelle, Frauenhaus und AnBe (Anlaufstelle für geflüchtete Frauen) - fand statt, wie auch eine Diskusssion über gesellschaftliche Entwicklungen und deren Konsequenzen für die Arbeit.

  

die Mitarbeiterinnen und die Vorstandsfrauen

Fehlender preiswerter Wohnraum macht allen Einrichtungen zu schaffen. Frauen, denen Gewalt widerfährt, finden keine Wohnung für sich und ihre Kinder, und müssen deshalb oftmals in der gewalttätigen Beziehung bleiben oder dahin zurückkehren. Problematisch ist ebenfalls, dass das Frauenhaus Frauen, die dringend einen Platz benötigen, immer häufiger abweisen muss, weil alle Plätze belegt sind.

In der Frauenberatungsstelle sind die Anfragen gestiegen, insbesondere nach häuslicher Gewalt. Ein ähnlicher Trend ist in der Mädchenberatungsstelle zu verzeichnen, hier sind die Anfragen zum Thema sexualisierte Gewalt gestiegen. Und nicht zuletzt ist AnBe neben der Beratungsarbeit zunehmend mit Fragen der Integration beschäftigt.

Insgesamt werden in allen vier Einrichtungen die Anforderungen komplexer und anspruchsvoller. Bei fehlenden Ressourcen ist das Gerechtwerden dieser Tatsache immer wieder eine Herausforderung. Doch trotz der Schwierigkeiten geben die Mitarbeiterinnen ihr Bestes für die Frauen und stehen dafür ein, dass Frauen und Mädchen ein gewaltfreies Leben führen können.

Rechtsinformationsabend

  • Dienstag, 29.01.19, 18:00-19:30
    Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 155, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Liza K. Rothe (Rechtsanwältin)
  • Montag, 04.02.19, 18:00-19:45
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid
    (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum)
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Birgit Weigand (Rechtsanwältin)

  • Montag, 11.03.19,18:00-19:30
    Ort: Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 155, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: M. Kahle-Schepper (Rechtsanwältin)
  • Montag, 01.04.19, 18:00-19:45
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum)
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Birgit Weigand (Rechtsanwältin)
  • Dienstag, 07.05.19,18:00-19:30
    Ort: Familienzentrum FlicFlac, Langemarckweg 24, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung erforderlich unter 02202-439 35
    Referentin: Liza K. Rothe (Rechtsanwältin)

  • Montag, 17.06.19, 18:00-19:45
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid
    (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum)
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Birgit Weigand (Rechtsanwältin)
  • Dienstag, 09.07.19, 18:00-19:30
    Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 155, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Liza K. (Rechtsanwältin)
  • Montag, 05.08.19, 18:00-19:45
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid
    (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum)
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Birgit Weigand (Rechtsanwältin)

  • Dienstag, 17.09.19,18:00-19:30
    Ort: Familienzentrum FlicFlac, Langemarckweg 24, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung erforderlich unter 02202-439 35
    Referentin: Liza K. Rothe (Rechtsanwältin)

  • Montag, 07.10.19, 18:00-19:45
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid
    (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum)
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Birgit Weigand (Rechtsanwältin)

  • Montag, 14.10.19, 18:00-19:30
    Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 155, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: M. Kahle-Schepper (Rechtsanwältin)

  • Dienstag, 26.11.19, 18:00-19:30
    Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 155, Bergisch Gladbach
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Liza K. Rothe (Rechtsanwältin)
  • Montag, 02.12.19, 18:00-19:45
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid
    (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum)
    Gebühr: 10 €
    Anmeldung: nicht erforderlich
    Referentin: Birgit Weigand (Rechtsanwältin)

Außensprechstunden in Leichlingen und Burscheid

Nur mit Anmeldung unter 02202-45112 oder frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de.

  • Außensprechstunden in Leichlingen
    Im Bürgerhaus Am Hammer 10, Leseraum
    Angaben zur Uhrzeit erhalten Sie bei Ihrer Anmeldung.

    01.02.19
    08.03.19
    05.04.19
    03.05.19
    07.06.19
    05.07.19


  • Außensprechstunden in Burscheid auf Anfrage.
    Ort: Frauenberatungsstelle, Höhestr. 76, Burscheid
    (zwischen OBI und Shell, am AWO Familenzentrum

Außensprechstunden in Rösrath, Overath, Kürten

Nur mit Anmeldung unter 02202-45112 oder frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de

Der jeweilige Ort wird Ihnen per Telefon oder E-Mail bekanntgegeben.

  • Außensprechstunden in Rösrath
    montags 14:00-16:0007.05.19
    07.01.19
    04.02.19
    11.03.19
    01.04.19
    06.05.19
    03.06.19
    01.07.19
    02.09.19
    07.10.19
    04.11.19
    02.12.19

  • Außensprechstunden in Overath:
    montags 08:15-10:15
    21.01.19
    18.02.19
    18.03.19
    15.04.19
    20.05.19
    17.06.19
    19.08.19
    16.09.19
    21.10.19
    18.11.19
    16.12.19

  • Außensprechstunden in Kürten:
    dienstags 09:00-11:00
    22.01.19
    19.02.19
    19.03.19
    16.04.19
    21.05.19
    18.06.19
    20.08.19
    17.09.19
    22.10.19
    19.11.19
    17.12.19

Autogenes Training

Autogenes Training nach J. H. Schultz

Loslassen - Ruhe finden- achtsam mit sich sein: Dies und Vieles mehr kann das Autogene Training bewirken. Der Kurs ist zertifiziert, d.h. Sie erhalten die Kursgebühr in Höhe von 90 € in der Regel bis zu 80% von ihrer Krankenkasse erstattet.

Auf Anfrage.

Telefonisch unter 02202/45112 oder per E-Mail: frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de.

Essstörungen

  • Selbsthilfegruppe Essstörungen - Schwerpunkt Magersucht und Bulimie

Wie laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit Gleichgesinnten Ihren Themen offen und verständnisvoll Raum zu geben (ab 18 Jahren).

Einstieg jeder Zeit möglich
Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 155, Bergisch Gladbach
Anmeldung: frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de oder 02202-45 112
Ansprechpartnerinnen: Katja Gissel (Systemische Therapeutin, Traumafachberaterin) und Beatrix Rey (Koordinationsstelle für Selbsthilfegruppen am Ev. Krankenhaus Bergisch Gladbach)

Bei Interesse melden Sie sich einfach bei Frau Gissel (Kontakt siehe bei Anmeldung).

 

Statistik 2017

Hier gelangen Sie auf unsere Kurzstatistik für das Jahr 2017 (PDF). Wenn Sie mehr erfahren möchten, melden Sie sich bei uns, wir informieren Sie gerne.

 

Projekt: Arbeit mit geflüchteten Frauen

Die Frauenberatungsstelle bietet Hilfe und Unterstützung für geflüchtete Frauen und deren Helfer*innen:

  • Außensprechstunden in Flüchtlingscamps (Bergisch Gladbach)
  • Einzelberatung für geflüchtete Frauen in der Beratungsstelle
  • Einzelberatung und Schulungen für professionelle und ehrenamtliche Helfer*innen
  • Kooperation mit der Flüchtlingsfrauen-Gruppe "Internationales Frauencafé": Wir begleiten geflüchtete Frauen zu Institutionen, die sich vorstellen und über ihre Angebote informieren.

 

Projekt: Gewinn Gesundheit® - medizinische Intervention bei häuslicher Gewalt

Das Land Nordrhein Westfalen will flächendeckend die gesundheitliche Versorgung gewaltbetroffener Frauen verbessern. Das Ziel ist der Aufbau eines Netzwerkes zwischen Einrichtungen des Gesundheitswesens und der frauenspezifischen Beratung.

Von 2013 bis 2017 förderte das MGEPA das Projekt GewinnGesundheit®.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellt Gewalt - insbesondere häusliche Gewalt - eine der größten Gesundheitsrisiken für Frauen dar. Frauen mit Gewalterfahrungen gehen überdurchschnittlich häufig zu Ärzten/Ärztinnen. Obwohl dies manchmal der einzige Außenkontakt ist, ist Gewalt meist kein Thema in Arztpraxen, und die Gewaltbelastung von betroffenen Patientinnen bleibt oft unerkannt.

Die Frauenberatungsstelle engagiert sich für die Etablierung einer nachhaltigen Vernetzungsstruktur mit dem Gesundheitswesen. Bei Interesse finden Sie weitere Informationen auf der Website www.gewinngesundheit.de.

 

Projekt: Anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftaten - ASS

Die Frauenberatungsstelle beteiligt sich seit 2015 an dem Projekt "Anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftaten" (ASS), das vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW gefördert wird.

Nähere Informationen zu ASS finden Sie hier (PDF).

Raumnutzung

Die Frauenberatungsstelle verfügt über einen sehr hellen und großen Gruppenraum, der von Therapeutinnen und Therapeuten, Selbsthilfegruppen etc. kostengünstig genutzt werden kann.

Von Montag bis Donnerstag steht der Raum ausschließlich Frauengruppen zur Verfügung. Von Freitag bis Sonntag kann der Raum auch von gemischten Gruppen genutzt werden.

Wenn Sie sich für die Nutzung unserer Räume interessieren, sprechen Sie uns an: telefonisch unter 02202/45112 oder per E-Mail unter frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de.

Kunst in der Beratungsstelle

Wir stellen in unseren Räumlichkeiten regelmäßig Werke von Künstlerinnen aus der Region aus. Ob Malerei, Zeichnung, Grafik oder Fotografie: Wenn Sie an der Ausstellung Ihrer Arbeiten in der Frauenberatungsstelle interessiert sind, melden Sie sich bei uns unter der Telefonnummer 02202-45 112 oder per E-Mail unter frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de.